• An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
Sie sind hier:
Startseite Bücherei Veranstaltungen Wein-Lese-Abend 2015
PDF Drucken

Auf ein Glaserl mit Charamsa und Engel

Wein-Lese-Abend in der Bücherei


Am Samstag, 17. Oktober 2015 hatte die Bücherei Steinach Gregory M. Charamsa und Wolfgang Engel sowie die Musikanten Michaela Lehner und Marco Buchler zu Gast. Klein aber fein war der seit Wochen ausverkaufte Wein-Lese-Abend, den das Büchereiteam um Leiterin Christa Heinl erstmals organisiert hatte. Die liebevoll herbstlich dekorierte Bücherei wurde in einen gefälligen Leseraum verwandelt und die Gäste taten ihr Übriges dazu, dass die Veranstaltung ein voller Erfolg wurde.

 

Wein-Lese-Abend 01

 

Gregory M. Charamsa hatte eine Reihe von selbst verfassten Geschichten dabei. Diese handelten von einer Art Selbstgesprächen. Wenn Personen alleine sind, sprechen Sie manchmal in Gedanken und Worten über verschiedene Themen mit sich selbst. So auch die erste Geschichte zum Thema „Wein". Hier setzte sich die Person damit auseinander, dass ein Glas Wein etwas Wunderbares sei. Aber wenn es nicht bei dem einen bleibt, sollte es einem zu denken geben. Die Person philosophiert noch über den Tag danach, kommt zu keinem Ergebnis und stellt fest: „Ich betrachte das Gespräch mit mir als beendet!"


In den Nahrungsmittelbereich, genauer gesagt auf die Frühstückskarten in Bächereicafés, verschlug es Wolfgang Engel. Warum steht hier in Straubing immer Brötchen statt Semmel, fragte sich der Vorleser. Damit die Norddeutschen es verstehen, konnte es wohl nicht sein, denn wer fährt schon 600 Kilometer zum Frühstücken nach Straubing. Eine Umfrage bei den Straubinger Cafés brachte kein Ergebnis. 

 

Wein-Lese-Abend 02 Charamsa

Um Ästhetik ging es in der Diskussion mit sich selbst, wenn man einen Stuhl genau parallel zum Tisch stellen will, die Dinge auf dem Tisch immer wieder hin und her rückt und nie zu einem Ergebnis kommt, ob es nun stimmt. Mit seiner markanten Stimme spielte Gregory M. Charamsa die Person und sein Gewissen und kam wieder zu keinem Resultat.

Amüsant, witzig und fast wie im richtigen Leben erzählte Wolfgang Engel die Geschichte wie das sinnlose Fest Halloween zu uns kam. Schuld waren 1991 der Golfkrieg und die Spielzeugindustrie. Halloween sei wie Oliver Pocher: Es war plötzlich da und geht nicht mehr weg.


Etwas kritisch sahen die Zuhörer die Geschichte von Gregory M. Charamsa „Ewiges Leben" zum Thema Sterben. Je nach Person, Gefühlslage und momentaner Situation gingen die Meinungen hierzu etwas auseinander. Aber weiter ging es schon wieder mit Wolfgang Engel bei dem Weihnachten im Kühlschrank stattfindet. Was die Geschäfte im Straubinger Osten und Innenstadt für einen Grusch an Weihnachten anbieten, darüber konnten die Besucher des Wein-Lese-Abends herzlich lachen.


Einzigartige „Gefühle" hatte Gregory M. Charamsa der in seiner Geschichte mit sich selbst diskutierte und einzigartig sein möchte, irgendetwas können was andere nicht können. So philosophierte er ob dies ein Problem darstelle und kam zu dem Ergebnis nein aber es sei so ein Gefühl und weiter ging das Denken im Kopf über dieses Gefühl. Wieder ohne Ergebnis und das Gespräch mit mir wurde beendet. Auch der „Wärmegott" in einem weiteren Erlebnis bracht keinen befriedigenden Schluss in der Diskussion mit sich selbst.


Wolfgang Engel gründete noch einen Fanclub für lange Unterhosen. Wenn die Tage kürzer und die Unterhosen länger werden ist ein solcher Fanclub notwendig. Im Eishockeystadion wird dann die Vereinsfahne geschwenkt.


Michaela Lehner und Mario Buchler, die beide aus Wien angereist waren spielten traditionelle Stücke. Polka, Bayerische, Walzer und zu Beginn gleich einen Marsch. Locker und mit Musik im Blut begeisterten sie mit Geige und steirischer Harmonika die Besucher.


Auch wenn Gregory M. Charamsa bei seinen eigenen Diskussionen nie zu einem Ergebnis kam, so stellt die Leiterin der Bücherei Steinach Christa Heinl bei ihren Dankesworten ein absolut befriedigendes Ergebnis fest. Die Besucher dankten es mit kräftigem Applaus und ohne Zugabe ließ man die Künstler nicht von der Bühne.

 Gregory M. Charamsa
Wein-Lese-Abend 04 Engel
 Wolfgang Engel
Wein-Lese-Abend 03 Musik
 Michaela Lehner und Marco Buchler  

 

Wein-Lese-Abend 05 alle

Ein Glaser Wein, Gregory M. Charamsa und Wolfgang Engel mit kurzweiligen Geschichten, Michaela Lehner und Marco Buchler als Vollblutmusiker auf der Bühne bescherten einen stimmungsvollen Wein-Lese-Abend

 

Öffnungszeiten der Gemeinde

Mo bis Fr 08:00 - 12:00 Uhr
Mo  +  Di 13:30 - 15:00 Uhr
Mi 13:30 - 18:00 Uhr
Do 13:30 - 15:00 Uhr

Top-Links

BSP Logo mit

Helferkreis Steinach Logo

Melderecht 2015

5 euro

 EDV-Kabel

Breitbandförderprogramm Steinach

 Wappen Steinach a.d.Saale

Partnergemeinde
Steinach a.d. Saale

 weiher-top-linkNaherholungsgebiet
Steinach-Parkstetten-Kirchroth

 Titel Gemeinde 201709

Der Gemeindebote online

 vhs logoL

Kurse Steinach-Münster

 Fit in die Zukunft

 ILE_Link_mit_Text

 Landkreis Straubing-Bogen

Logo-NPA   Neuer Personalausweis