• An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
  • An Image Slideshow
Sie sind hier:
Startseite Veranstaltungen
Gemeinde
PDF Drucken

Eine-Million-Grenze

bei Gewerbesteuer überschritten


Jahresabschluss der Gemeinde

Dank an langjährige Mitarbeiter und Verabschiedung


Jahresabschluss 2017  31

Bürgermeister Karl Mühlbauer gratulierte Ursula Heller zur Geschäftsstellenleiterin, Nadine Semmler zur bestandenen Prüfung AL I, Renate Hofer zur 30-jährigen Tätigkeit in der Gemeindeverwaltung. Sonja Bauer vom Büchereiteam und Elisabeth Schuster als Reinigungskraft wurden verabschiedet (v.l.)

 

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, ob hauptberuflich oder ehrenamtlich, der Gemeinde Steinach, der Gemeinderat, die Leitung des Kinderhauses, die Pfarrer der Pfarreien Steinach und Münster, Kreisräte und ehemalige Mitarbeiter trafen sich am Donnerstag zum Jahresabschluss der Gemeinde im Gasthaus Krone in Steinach. Dieser Jahresabschluss und Rückblick mit seinen Erfahrungen, so Bürgermeister Karl Mühlbauer, erleichtert sinnvolle Schlüsse für die Zukunft zu ziehen sowie offen zu sein für Neues. Es fehle sicher nicht an Herausforderungen und Ideen. Die Verwirklichung sei aber stets an die finanziellen Möglichkeiten gebunden. Was 2017 realisiert worden war, sahen die Gäste in einem Film von Detlev Schneider, der alle größeren Investitionen der Gemeinde mit seiner Kamera festgehalten hat.


Waren in der Vergangenheit viele Ereignisse weit entfernt, sind deutsche Regionen ebenfalls betroffen. Um Terror, Anschläge und Randale vorzubeugen werden heute größere Veranstaltungen wie Volksfeste, Christkindlmärkte, größere Sportveranstaltungen und vieles mehr mit Bollwerken und hohem Einsatz von Sicherheitskräften geschützt.

Weiterlesen...
 
PDF Drucken

Mit Elan in das Jahr 2018

Neujahrsempfang der Gemeinde Steinach im Schlosshof


Neujahrsempfang 2018  28

Zu Beginn des Jahres 2018 trafen sich die Bürger der Gemeinde Steinach zu einem Neujahrsempfang in den Schlosshof. Seit 2005 lädt die Gemeinde Steinach zu dieser Veranstaltung ein. In dieser Zeit hat sich der Neujahrsempfang zu einem beliebten Treffpunkt entwickelt, um sich ein gutes neues Jahr zu wünschen.
Für die Gemeinde Steinach war 2017 ein spannendes und ereignisreiches Jahr, so Bürgermeister Karl Mühlbauer bei seiner Neujahrsansprache. Aber auch viele erschütternde Meldungen beherrschten 2017 die Schlagzeilen der Medien und bewegten die Menschen weltweit.
Die Flüchtlingswelle sei nach wie vor ein beherrschendes Thema. In der Unterkunft in Steinach wohnen derzeit noch über 50 Flüchtlinge. Ein Helferkreis aus Mitbürgern greift diesen Menschen unter die Arme. Derzeit wird nach Wohnungen für anerkannte Flüchtlinge gesucht.
Neujahrsempfang 2018 BgmMühlbauer stellte die Frage, was aus dem Jahr 2017 in Erinnerung bleibe? Das Wahljahr mit der Bundespräsidentenwahl, Bundestagswahl und vier Landtagswahlen. Brexit, Konflikte innerhalb der EU, Unwetterchaos in Bayern, Dieselkrise oder ständige Konflikte auf dieser Welt, bei der auch deutsche Soldaten der Bundeswehr, auch die Patenkompanie der Gemeinde Steinach, die 3. Kompanie des Panzerpionierbataillons 4 aus Bogen im Einsatz sind.
Bürgermeister Karl Mühlbauer freute es, dass so viele Gemeindebürger und Gäste wieder erschienen sind. Nur so sei es auch möglich, dass in einer lebendigen Gemeinde auch das gesellschaftliche Miteinander noch eine große Bedeutung hat.
Besonders freute es Bürgermeister Karl Mühlbauer, dass bereits seit sechs Jahren, die von den Seniorenbeauftragten der Gemeinde Hans Agsteiner und Detlev Schneider ins Leben gerufene Aktivität 60plus, so hervorragend angenommen werde. Über das gesamte Jahr hinweg finden über 100 Bürgerinnen und Bürger monatliche Veranstaltungen und Fahrten vor. Daraus entwickelten sich viele Gemeinsamkeiten und Freundschaften.
Zur Erfüllung von Pflichtaufgaben sowie freiwilliger, zusätzlicher Leistungen, bei der Verbesserung der Infrastruktur haben viele in ihren Tätigkeitsbereichen wieder bedeutend beigetragen. Bürgermeister Karl Mühlbauer dankte den ehrenamtlich Tätigen, die mit ihrem beispielhaften Einsatz einen wertvollen, nicht bezahlbaren Dienst für die Gemeinschaft erbringen.
Bei diesem Neujahrsempfang hatte man die Gelegenheit die schönen Momente noch einmal aufzunehmen und weniger angenehme und auch traurige Augenblicke zu verarbeiten. So falle es leichter, entspannt in die Zukunft zu schauen und mit neuem Elan in das Jahr 2018 zu starten.
Neujahrsempfang 2018 GR Sekt

Jeder Besucher erhielt von der Gemeinde Steinach ein Glas Sekt spendiert. Der Gemeinderat persönlich schenkte den Sekt ein. Würstlgrill, Glühweinstand, eine Bar und Musik sorgten für die festliche Stimmung bevor um 18:30 Uhr ein Feuerwerk vom Schlossgarten entzündet wurde. Die Ortsvereine ASV Steinach, FFW Steinach, Fischereiverein Steinach, TC Steinach und Vorwaldschützen unterstützen die Gemeinde und sorgen für das leibliche Wohl.

Neujahrsempfang 2018 Turm-Feuerwerk

Ein Feuerwerk bildete den Abschluss des Neujahrsempfangs

 
PDF Drucken

Silberne Ehrennadel für die Feuerwehrkommandanten


Gemeinde Steinach verabschiedet

Martin Kieninger und Werner Hieninger


Die Gemeinden sind für den Feuerschutz in den Gemeinden und somit auch für die Führung, die Kommandanten, zuständig. Der Gemeinderat bestellt die von den aktiven Feuerwehrmännern gewählten Kommandanten. So geschehen auch in der Gemeinde Steinach. Seit Februar 2017 sind nun Jürgen Reimann und Tobias Schweiger die neuen Steinacher Führungskräfte bei der Feuerwehr. Der Gemeinderat, die alten und neuen Feuerwehrkommandanten, die Gruppenführer, die Vorstandschaft der Steinacher Feuerwehr sowie Kreisbrandinspektor Klaus Weninger mit Kreisbrandmeister Thomas Schießl trafen sich am Freitag, 2. Juni im Sitzungssaal des Rathauses zu einem Festakt. Die Gemeinde Steinach bedankte sich bei den scheidenden Feuerwehrkommandanten Martin Kieninger und Werner Hieninger. Bürgermeister Karl Mühlbauer überreichte den beiden, für 18 Jahre Kommandantenzeit, die silberne Ehrennadel der Gemeinde Steinach.

Kommandantenverabschiedung 20178-06-02 20.1

Bürgermeister, Gemeinderat und Gemeindeverwaltung bedankten sich bei den Kommandanten Martin Kieninger und Werner Hieninger

Weiterlesen...
 
PDF Drucken

Wer macht mit beim großen Aufräumen?Sauber macht lustig logo


ZAW-SR ruft zur Teilnahme an
„Sauber macht lustig" am Samstag, 1. April, auf

Wenn die Sonne wieder länger scheint und der Schnee schmilzt, kommen erste Frühlingsgefühle auf. Bald verlagert sich das Leben wieder ins Freie. Die Freude an der Natur wir mancherorts getrübt, wenn man beim Walken oder Wandern auf Getränkeflaschen und Fastfoodbecher trifft. Der Abfall ist nicht nur hässlich anzusehen, sondern auch eine Belastung für die Umwelt. Deshalb ruft der Zweckverband Straubing Stadt und Land zur Teilnahme an der Müllsammel-Aktion „Sauber macht lustig" auf. Termin ist am Samstag, 1. April, ab 9 Uhr. Interessenten werden gebeten, sich bei ihrer Gemeinde im Landkreis Straubing-Bogen zu melden.

 

Ansprechpartner in der Gemeinde Steinach

Frau Anna Fellinger, Tel. 09428/94203-0 mail Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 

Weiterlesen...
 
PDF Drucken

Zwei gelungene Vorstellungen

Kulturmobil in Steinach


BgmAm Samstag, 6. August machte das Kulturmobil des Bezirks Niederbayern in Steinach halt. Der Hof der Alten Schule mit seinem Baumbestand, der Blick zum Kirchturm ist ein idealer Aufführungsort für Veranstaltungen im Freien. Das Wetter machte es zwar spannend, aber die Entscheidung im Freien und nicht in einer Halle zu spielen war richtig.
„2002 spielte das Kulturmobil erstmals in Steinach", so Bürgermeister Karl Mühlbauer bei seinen Begrüßungsworten. Mühlbauer konnte bei der Abendvorstellung den Bezirkstagsvizepräsidenten und Vorsitzenden des Ausschusses für Kultur-, Jugend- und Sportförderung im Bezirk Niederbayern Franz Schedlbauer begrüßen. Bereits zum sechsten Mal hatte die Gemeinde Steinach den Zuschlag für das „fahrende Theater" bekommen.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 2

Öffnungszeiten der Gemeinde

Mo bis Fr 08:00 - 12:00 Uhr
Mo  +  Di 13:30 - 15:00 Uhr
Mi 13:30 - 18:00 Uhr
Do 13:30 - 15:00 Uhr

Top-Links

BSP Logo mit

Helferkreis Steinach Logo

Melderecht 2015

5 euro

 EDV-Kabel

Breitbandförderprogramm Steinach

 Wappen Steinach a.d.Saale

Partnergemeinde
Steinach a.d. Saale

 weiher-top-linkNaherholungsgebiet
Steinach-Parkstetten-Kirchroth

 Titel Gemeindebote 201712

Der Gemeindebote online

 vhs logoL

Kurse Steinach-Münster

 Fit in die Zukunft

 ILE_Link_mit_Text

 Landkreis Straubing-Bogen

Logo-NPA   Neuer Personalausweis