Vorlesestunde zum Welttag des Buches begeistert Grundschüler

 

Am 30. April 2024 wurde in der Josef-Schlicht-Grundschule in Steinach ein besonderes Ereignis gefeiert: Anlässlich des Welttags des Buches organisierte Christa Heinl, Leiterin der Bücherei, eine Vorlesestunde für die Schülerinnen und Schüler. Unterstützt wurde sie dabei von Rektor Sebastian Mayer sowie weiteren engagierten Vorlesepaten.

 

Die Veranstaltung erfreute sich großer Beliebtheit, nicht zuletzt dank der bereitwilligen Unterstützung von Ursula Heller, der Geschäftsstellenleiterin der Gemeinde Steinach, und Simon Schweiger, Geschäftsstellenleiter der Raiffeisenbank Steinach, die als Vorlesepaten gewonnen werden konnten. Zusammen mit den Mitgliedern des Büchereiteams Klaudia Gröger und Christa Heinl bescherten sie den Schülerinnen und Schülern ein unvergessliches Leseerlebnis.

 

In den Klassenräumen der Grundschule wurden die jungen Zuhörer auf eine Reise durch die faszinierende Welt der Literatur mitgenommen. Klaudia Gröger entführte die Schülerinnen und Schüler der Klasse 1a in die idyllische Welt der Kinder von Bullerbü, während Simon Schweiger mit einer spannenden Geschichte über eine „Lama-Gang“ die Klasse 1b begeisterte.

 

Christa Heinl verzauberte die Kinder der Klasse 1b mit der Geschichte des kleinen Raubdrachens und dessen Abenteuern, die nicht nur spannend, sondern auch lehrreich waren. Die Schülerinnen und Schüler erfuhren, wie das vorschriftsmäßige Rauben von Prinzessinnen funktioniert, und konnten sich dabei in eine fantastische Welt voller Magie und Abenteuer träumen.

 

Ursula Heller entführte die aufmerksamen Zuhörer der Klasse 2b in die Welt der Olchis, wo diese auf einer Pirateninsel gefangen waren. Mit ihrer lebendigen Erzählweise gelang es ihr spielend, die Fantasie der Kinder zu entfachen und sie mit den Abenteuern der grünen, schrulligen Wesen zu fesseln.

 

Insgesamt war die Vorlesestunde ein voller Erfolg und sorgte für strahlende Gesichter bei Schülerinnen, Schülern und Lehrkräften gleichermaßen. Der Welttag des Buches wurde somit nicht nur als Anlass genutzt, um die Bedeutung des Lesens zu würdigen, sondern auch, um den jungen Menschen die Faszination und Freude an Geschichten näherzubringen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Christa Heinl, Klaudia Gröger, Simon Schweiger und Ursula Heller begeisterten mit ihren Geschichten die Schüler v.l.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein Lama war der Hauptdarsteller in der Geschichte die Simon Schweiger vorlas

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Klaudia Gröger entführte die Schülerinnen und Schüler der Klasse 1a in die idyllische Welt der Kinder von Bullerbü

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Olchis lieben alles, was Menschen eklig finden erfuhren die Schüler von Ursula Heller

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Geschichte des kleinen Raubdrachens, die Christa Heinl vorlas, war nicht nur spannend, sondern auch lehrreich