Drucken

Ohne Ehrenamt keine Vereine

Gemeinde zeichnet ehrenamtliches Engagement aus

Die Wichtigkeit von Sport, Ehrenamt und ehrenamtlicher Tätigkeit innerhalb der Gemeinde Steinach hat den Gemeinderat bereits im Dezember 1997 veranlasst, jährlich Leistungen von Sportler und ehrenamtlich Tätigen gebührend zu würdigen. „Wir wissen und schätzen: Das Ehrenamt ist die Lebensader unserer Vereine, Organisationen und Einrichtungen in unserer Gemeinde, wie Bücherei, Seniorenbetreuung, heimatgeschichtliches Archiv, Gemeindebote. Ohne ehrenamtliches Engagement würde unsere Gesellschaft und unser Miteinander nicht funktionieren“, so Bürgermeister Karl Mühlbauer bei der Ehrung von ehrenamtlich tätigen Personen am Freitag, 7. Februar 2020 in der Aula der Grundschule. 

Man wisse, wie viel Zeit und Geld und auch Nerven das bei aller Freude am Ehrenamt eben dies auch kostet. Ohne diesen ehrenamtlichen Einsatz wäre die Jugend- und Nachwuchsarbeit in den Vereinen unmöglich. Ohne diesen Einsatz wäre das Vereinsleben ärmer. Die Ehrenamtlichen tun dies in unterschiedlichen Funktionen als Übungsleiter, Vorstandsmitglieder, Abteilungsleiter, Sportwart und dergleichen mehr.

2020 Ehrenamt 2.1

Bürgermeister Karl Mühlbauer und zweiter Bürgermeister Hans Agsteiner zeichneten Josef Heisinger, Detlef Schneider, Josef Janker, Michael Landstorfer (hintere Reihe von rechts) und Siegfried Irrgang, Hanspeter Roßmeier, Volker Schwarz und Andreas Foidl (vordere Reihe von rechts) mit einer Verdienstnadel aus. 

Verdienstnadel in Gold verliehen

Die höchste Auszeichnung, eine Verdienstnadel in Gold mit Kranz, erhielt auf Vorschlag der Gemeinde Steinach Detlef Schneider. Neben vielen Tätigkeiten in Festausschüssen, Erstellung von Vereinschroniken, Filmen, Unterstützung der Vereine bei Bautätigkeiten und Mitglied in der Vorstandschaft der FFW Steinach und VdK Steinach-Münster war Detlef Schneider 18 Jahre Gemeinderatsmitglied, Mitbegründer von 60plus und des heimatgeschichtlichen Archives und ist derzeit Seniorenbeauftragter der Gemeinde Steinach.

Auf Vorschlag der Kirchenverwaltung Steinach wurden Michael Landstorfer mit der Verdienstnadel in Gold und Josef Heisinger mit der Verdienstnadel in Silber für ihre ehrenamtlichen Tätigkeiten in der Kirchenverwaltung ausgezeichnet.

Seit über 20 Jahren unterstützt Josef Janker vom EC Steinach-Münster den Verein. Seit 2018 übt er auch das Amt des zweiten Vorsitzenden aus. Bürgermeister Karl Mühlbauer und zweiter Bürgermeister Hans Agsteiner überreichten die Verdienstnadel in Silber.

Auf Vorschlag der RK Münster KSK wurde Hanspeter Roßmeier und Volker Schwarz mit der Verdienstnadel in Silber ausgezeichnet. Roßmeier ist seit 2008 Schriftführer des Vereins und übte von 2000 bis 2002 das Amt des zweiten Vorstandes aus. Volker Schwarz ist seit über 20 Jahren Deligierter und seit 2017 Kassenwart des Vereins. Der Vorsitzende der RK Münster KSK Siegfried Irrgang wurde mit der Verdienstnadel in Bronze ausgezeichnet. 2009 übte er das Amt des Kassenwartes aus bevor er 2013 zum Vorsitzenden gewählt wurde. Herausragend war sein Engagement beim 50-jährigen Gründungsfest 2016.

Andreas Foidl wurde auf Vorschlag der FFW Steinach mit der Verdienstnadel in Bronze ausgezeichnet. Seit 2008 ist er, neben seinem aktiven Dienst als Maschinist und Gruppenführer, in der Vorstandschaft des Vereins. Im Februar 2013 wurde er zum 1. Vorsitzenden gewählt.

Bürgermeister Karl Mühlbauer hob zum Abschluss der Ehrung die Wichtigkeit des ehrenamtlichen Einsatzes für den Zusammenhalt und dem Gemeinwohl hervor. Viele Mitbürgerinnen und Mitbürger der Gemeinde Steinach identifizieren sich durch eine Mitgliedschaft, sei es aktiv oder passiv, in einem oder teilweise in mehreren Vereinen oder Organisationen und tragen mit viel Idealismus auf verschiedenste Weise und durch Engagement am sportlichen, gesellschaftlichen, kameradschaftlichen und öffentlichen Leben bei.