Einzelsportler ASV Rope Skipping Auftritt 3.1Erfolge als Einzelsportler und mit der Mannschaft

Von Europameister bis Niederbayerischer Meister waren Sportler vertreten

 

In den Sportvereinen der Gemeinde Steinach und außerhalb der Gemeinde fahren Sportlerinnen und Sportler aus der Gemeinde oder für einen Ortsverein jedes Jahr beträchtliche Erfolge ein. Der Gemeinde Steinach, so Bürgermeisterin Christine Hammerschick, sei es ein Bedürfnis, jedem einzelnen, für diese Erfolge Anerkennung auszusprechen. Am Freitag, 23. Februar 2024 standen im Gasthaus Schmid in Wolferszell erfolgreiche Sportler auf der Bühne. Von Niederbayerischen Meistern bis zu Europameistern reichten die sportlichen Erfolge.

Erfolgreich nahmen die Seilspringer des ASV Steinach am Bayerischen Landesnachwuchswettkampf teil. Bayerische Meisterin wurde Mia Eiber und Miriam Richter belegte Platz vier, was Trainerin Susanne Hien erfreute. Gemeinderat Manfred Schreiner zeichnete die beiden Mädchen mit der Sportlernadel in Bronze aus und überreichte einen Gutschein. Bei einem Kurzauftritt zeigten die beiden einen Ausschnitt aus ihrem Repertoire.

 

Dem Kumite, ein Teil des Karatesport, hat sich Enis Circiroglu aus Steinach verschrieben. Gemeinderat Andreas Foidl gratulierte zum 1. Platz beim Schwaben Cup in Monheim Kumite Einzel und 1. Platz beim Barock Cup in Ludwigsburg Kumite Einzel. Bereits als Siebenjähriger war Enis Circiroglu 2017 erstmals bei der Sportlerehrung. Nun stand er zum sechsten Mal für den Karate Do Straubing auf der Bühne. Mit der Sportlernadel in Gold mit Goldkranz und einem Gutschein gratulierte die Gemeinde zu dieser sportlichen Leistung.

 

Schon viele Jahr spielt Wolfgang Schmid aus Steinach Pool-Billard. Im vergangenen Jahr wurde er für den Pool Billard Club Wolferszell 1. Niederbayerischer Meister im Bayerischen Pool Billard Verband. Gemeinderat Stefan Heller skizzierte die Entwicklung des Pool Billard. Im Laufe der Jahre hat sich Pool Billard von einem Freizeitspiel in Bars und Kneipen zu einem ernsthaftem Wettbewerbssport entwickelt. Heller zeichnete Wolfgang Schmid mit der Sportlermedaille in Silber mit Silberkranz und einem Gutschein aus.

 

Eine erfolgreiche Saison konnten die Volleyballerinnen der Wilden Wespen aus Steinach vermelden.

Gemeinderat Franz Holmer präsentierte die Mannschaft U18 weiblich, die mit den Spielerinnen Franziska Fischer, Emma Halbe, Liliane Lermer, Viktoria Röckl, Lotta Schöpe, Luisa Schuster und mit Trainer Simon Rumler 3. Niederbayerischer Meister wurde. Von der Sportlernadel in Bronze bis Gold reichten die Auszeichnungen, die um 100 Euro in die Mannschaftskasse ergänzt wurden.

Die Mannschaft U20 weiblich schaffte mit den Spielerinnen Franziska Fischer, Lena Gmeinwieser, Emma Halbe, Denise Hofbauer, Liliane Lermer, Viktoria Röckl, Lotta Schöpe, Luisa Schuster, Emma Waas und Trainer Maximilian Hinkel das Kunststück zur 3. Niederbayerischen Meisterschaft. Neben den Sportlernadeln erhielten die Spielerinnen 100 Euro in die Mannschaftskasse.

Die Damen III der Wilden Wespen belegten in der Kreisliga SW (Niederbayern) den dritten Platz. Geschafft haben dies die Spielerinnen Meike Artmeier, Iga Dolinny, Emma Halbe, Laura Johner, Lana König, Lilly Mayer, Johanna Naimer, Charlotte Obermeier, Sofi Rengel, Viktoria Röckl, Emma Waas. Als Trainerinnen waren Laura Kreuzer und Laura Merkl für die Mannschaft verantwortlich. Mit 100 Euro in die Mannschaftskasse und den Sportlernadeln in verschiedenen Stufen würdigte die Gemeinde Steinach die Leistung.

Auch die männlichen Jugendlichen der Wilden Wespen zeigten 2023 hervorragende sportliche Leistungen. So wurde die Mannschaft U18 männlich unter Trainer Wolfgang Aich 2. Niederbayerischer Meister und 4. Südbayerischer Meister. Die Spieler Simon Appelt, Maximilian Aumer, Julian Fuchs, Paul Hinz, Matthias Matz, Rafal Mayer, Luca Stopp, Paul Winklmeier, Niklas Zacherl erhielten neben den Sportlernadeln 100 Euro für die Mannschaftskasse.

 

Wurftaubenschützen mit Europameister

Schon als Stammgäste kann man die Schützen der Wurftaubenschützen Donau-Wald, Hörabach bezeichnen. Dieses Jahr stellten sie Schützen vom Europameister, Deutscher Meister bis Bayerischer Meister. Armin Grübl wurde mit der Mannschaft in der Disziplin Steinschloßflinte Europameister. Im Einzel schoss sich Grübl auf den dritten Platz. Auch mit der Perkussionsflinte war Grübl bei der Europameisterschaft vertreten und bei der deutschen Meisterschaft wurde er mit der Mannschaft Vizemeister.

Sabrina Rager wurde Deutsche und Bayerische Meisterin mit der Mannschaft in der Disziplin Steinschloßflinte.

In der gleichen Disziplin wurde Martin Huber sechster Deutscher Meister und zweiter Bayerischer Meister mit der Mannschaft. Mit der Perkussionsflinte wurde er zweiter Deutscher und Bayerischer Meister mit der Mannschaft.

Fünf erste Plätze, in ihrer jeweiligen Klasse, schafften Volker Zeintl und Karl Jakob. Bei den Deutschen und Bayerischen Meisterschaften mit der Steinschloßflinte belegten sie Platz eins mit der Mannschaft und Platz eins im Einzel. Genauso treffsicher zeigten sie sich mit der Perkussionsflinte. Hier erreichten sie den Bayerischen Meistertitel mit der Mannschaft und im Einzel.

Florian Lanzingers größter Erfolg war der zweite Platz Perkussionsflinte bei den Deutschen Meisterschaften mit der Mannschaft.

Gerhard Wolf und Martin Gruber waren mit der Flinte Trap bei den Bayerischen Meisterschaften mit dem dritten Platz erfolgreich. 2. Bürgermeister Martin Haberl gratulierte den Wurftaubenschützen und überreichte die Auszeichnungen sowie 200 Euro in die Mannschaftkasse

 

Ebenso treffsicher zeigten sich die Vorwaldschützen Steinach.

Bei Walter Färber zählten die Bayerischen Vizemeistertitel im 50 Meter Kleinkaliber im Einzel und Mannschaft zu den größten Erfolgen im letzten Jahr. Jeweils zweiter Bezirksmeister wurde Karl Bogenberger mit dem Luftgewehr Auflage und Mannschaft sowie mit der Armbrust. Heinz Brunner kann drei Bezirksmeistertitel sein Eigen nennen. Im 100 Meter und 50 Meter Kleinkaliber mit der Mannschaft und 50 Meter Kleinkaliber Einzel schaffte er diese Erfolge. Elisabeth Mühlbauer wurde zweite Bezirksmeisterin mit dem Luftgewehr und Auflage. Zu drei Vizebezirksmeistertitel schoss sich Helmut Fischer. 100 und 50 Meter Kleinkaliber und Luftgewehr Auflage mit der Mannschaft waren die erfolgreichen Disziplinen von Fischer. Hermann Schwanzer wurde jeweils Bezirksmeister mit der Mannschaft in den Disziplinen 100 und 50 Meter Kleinkaliber. Alois Landstorfer schaffte die Vizebezirksmeisterschaft mit der Mannschaft 50 Meter Kleinkaliber Auflage. Adrian Neumeier, Thomas Hausladen und Maximilian Simmel wurden mit dem Luftgewehr Vizebezirksmeister. Über die Auszeichnungen durch Gemeinderätin Claudia Heigl sowie 150 Euro in die Mannschaftskasse konnten sich die Vorwaldschützen freuen.

Bei all diesen Erfolgen, so Bürgermeisterin Christine Hammerschick, dürfe man die Menschen nicht vergessen, die hinter den Erfolgen stehen. Trainer, Betreuer, Vorstandsmitglieder, Ehepartner oder Familien stecken ebenfalls ihre Freizeit und zum Teil auch nicht wenig Geld in die Aktivitäten der Sportler.

Wilde Wespen 1.1

Viele junge Volleyballerinnen und Volleyballer waren mit ihren Mannschaften im letzten Jahr erfolgreich. Gemeinderat Franz Holmer jun. (hintere Reihe rechts) gratulierte mit den Bürgermeistern zu diesen Mannschaftsleistungen.

Wurftaubenschuetzen 3.1

Vom Europameister über Deutscher Meister bis zum Bayerischen Meister stellten die Wurftaubenschützen Donau Wald Hörabach die Sportler. Die Bürgermeister Stefan Heller, Christine Hammerschick und Martin Haberl (hintere Reihe v.r.) würdigten die Leistungen.

 

 

Vorwaldschuetzen__2.1.jpg

 

Zusammen mit den Bürgermeistern gratulierte Gemeinderätin Claudia Heigl (hinten rechts) den Vorwaldschützen zu ihren Erfolgen.

Einzelsportler 1.1

Die Bürgermeister Martin Haberl, Christine Hammerschick und Stefan Heller (hinten v.l.) gratulierten den Sportlern Wolfgang Schmid, Enis Circiroglu, Mia Eiber und Miriam Richter mit Trainerin Susanne Hien zu ihren Erfolgen.